Plehn

Baubiologie/Perma-Architektur®/Permakultur

 

Die Baubiologie betrachtet die Beziehungen der Menschen zu ihrer gebauten Wohn- und Arbeitsumwelt, aber auch ihrem Umfeld in Städten, Siedlungen und Landschaften ganzheitlich. Der Mensch als Teil der Natur steht im Mittelpunkt. Das Ziel besteht in der Schaffung einer Umwelt, die ein langes, gesundes, harmonisches Leben in einer dauerhaft intakten Natur ermöglicht und fördert.

Heutige naturwissenschaftliche Erkenntnisse, aber auch eine Verbesserung der Messtechnik begründen signifikante Zusammenhänge zwischen verschiedenen Krankheiten und Symptomen und dem Umfeld der Menschen. Es ist bekannt, dass Gebäude und Städte, aber auch Freiraum nicht nur physiologisch, z. B. über Schadstoffemissionen oder Elektrosmog auf den Menschen wirken, sondern auch psychische und soziale Auswirkungen auf die Biologie des Menschen sind wahrscheinlich. Ich bin überzeugt, dass gerade psychische und soziale Beeinträchtigungen durch eine neue Art der Planung verhindert werden können.

Baubiologie beschäftigt sich u. a. mit Risikofaktoren, die in Schlaf- und Wohnräumen, an Arbeitsplätzen oder auf Grundstücken sachverständig gemessen, ausgewertet und schriftlich (mit Angabe aller Messergebnisse, Messgeräte und Analyseverfahren) dargestellt werden. Gibt es baubiologische Auffälligkeiten, dann werden entsprechende Sanierungsempfehlungen erarbeitet. Dafür wurden vom Institut für Baubiologie und Ökologie Neubeuern (IBN) Richtwerte und Randbedingungen entwickelt, die als Standard der Baubiologischen Messtechnik herausgegeben werden für die Bereiche:

Baubiologie hat den Anspruch gesund und werthaltend zu bauen und dabei das Gleichgewicht zwischen der Natur, den Wohn- und Nutzbauten und dem Menschen wieder herzustellen.

Lassen sie sich darauf ein, für Gesundheit und Vitalität gibt es keine Alternative, aber für fast jede konventionelle Methode des Bauens. Wir finden gemeinsam die eine, die genau zu Ihnen passt, Ihren Interessen entspricht, Ihre Kreativität berücksichtigt und Ihr Budget einhält. Weitere Informationen zu Baubiologie siehe unter www.baubiologie-sachsen.de.

Perma-Architektur® basiert auf der Kombination von baubiologisch-ökologischem Bauen, Permakultur und einer verbindenden Kommunikation. Perma-Architektur®, wie ich sie verstehe, ermöglicht ein kulturvolles, menschenwürdiges Leben voller Lebensfreude, ein ausgeglichenes Leben– ganzheitlich.

Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihre Vorstellungen erfüllen und dabei noch die Belange der Natur berücksichtigen können. Das Ziel besteht darin, das In-Balance-bringen des Menschen mit der Natur mittels einer Neuausrichtung des Bauens zu unterstützen. Ihre Perma-Architektur® schaut da hin, wo wir gelernt haben wegzuschauen. Sie hinterfragt, misst, begründet naturwissenschaftlich und zeigt Lösungsansätze auf für eine integrierende Bauweise. Und sie unterstützt Ihren eigenen Entwicklungsweg während der Bauzeit, allein, in Familie oder Wohngemeinschaft. Sie gibt Impulse, die eigene innere Einstellung zu hinterfragen. Menschenwürdige Architektur entsteht nur von Innen nach Außen.

Perma-Architektur® heißt Bauen für und mit bewussten Menschen, die bereit sind, die Verantwortung für ihre Gesundheit und ihr Wohlergehen selbst zu übernehmen. Menschen, die auch Interesse haben, selbstbestimmt sich kreativ einzubringen, die offen sind für eine neue Art des Planens und Bauens: enkelfähig, gemeinsam, bewusst, willentlich!

Meine Philosophie der Perma-Architektur® finden Sie HIER.

Permakultur als ein integriertes und sich selbst entwickelndes System von mehrjährigen und sich selbst aussäenden produktiven Pflanzenarten und von Tieren, die für den Menschen und das System nützlich sind und die mit deren Behausungen ein vollständiges, sich selbst erhaltendes ökologisches System bilden. Permakultur ist ein Oberbegriff für die Entwicklung und Anwendung von ethisch basierten Leitsätzen und Prinzipien zur Planung, Gestaltung und Erhaltung zukunftsfähiger Lebensräume. Schwerpunkte bilden dabei Nahrungsproduktion, Energieversorgung, Landschaftsplanung und die Gestaltung sozialer (Infra-)Strukturen.

Grundgedanke ist ein Wirtschaften mit erneuerbaren Energien und naturnahen Stoffkreisläufen im Sinne einer ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltigen Nutzung aller Potentiale und mit geringst möglichem Ressourcenverbrauch.





Plehn
slogan

1 – Sanierung Schloss Hubertusburg,       Projektplanung/-steuerung, anteilig LP 1-8, denkmalpflegerische Zielstellung
2 – 4-Familienhaus Höckendorf LP 1-8
3 – Mitbau beim EFH wie 1
4 – Rahmenplanung Revitalisierung Tagebau       Berzdorfer See Görlitz
5,6 - Planzeichnung für Permakulturprojekt         in Mimbach